Kultur

Institut »Integration »Kultur »

RUS 2014 • OmdtU • Regie: Andrey Zvyagintsev • mit Aleksey Serebryakov, Roman Madyanov, Vladimir Vdovichenkov, Elena Lyadova, Sergey Pokhodaev • 142 Min.

Kolya lebt in einem Dorf in der Nähe der Barentsee in Nord-Russland. Er betreibt eine kleine Autowerkstatt neben seinem Haus, wo er mit seiner jungen Frau Lilya und seinem Sohn Roma lebt. Ihr ruhiger Alltag erfährt ein plötzliches Ende, als der korrupte Bürgermeister sich sein Land unter den Nagel reißen will. Zunächst bietet er Kolya Geld, aber der lehnt entschieden
ab. Als der Bürgermeister in seinem Vorgehen immer skrupelloser wird, bittet Kolya seinen Freund Dmitri, der Anwalt in Moskau ist, ihm zu helfen. Er ahnt nicht, dass dieser Schritt sein Leben für immer verändern wird …

„Leviathan“ ist eine moderne Erzählung der biblischen Geschichte von Hiob im heutigen Russland. „Leviathan“ ist auch Thomas Hobbes‘ Ordnungsmacht, gestrandet und machtlos gegen Willkür und Korruption.

Festivals und Awards:
67. Filmfestival Cannes 2014 - Preis für das beste Drehbuch
Golden Globe 2015 - für den besten fremdsprachigen Film
Nominiert für den Oscar® 2015