Kultur

Institut »Integration »Kultur »

Was geht Deutschland die Ukraine an? Und wie kommt es, dass ein gescheitertes Abkommen mit der EU zu einer der gefährlichsten Krisen geführt hat, die Europa in den vergangenen Jahrzehnten erlebte? Alles Putins Schuld? Oder ist die Wahrheit hinter diesem Konflikt, der nun den Frieden eines ganzen Kontinents bedroht, doch komplexer? Und welche Rolle spielen eigentlich die Medien? Sind sie noch unabhängige Berichterstatter oder längst selbst zur Partei geworden?
Seit der Westen sich im Kampf mit Putins Russland um die Ukraine wähnt, werden auch in Deutschland längst vergessene Kriegsängste wieder wach. Doch worum geht es in diesem Spiel wirklich? Und welche Rolle spielen die Medien? Irritiert spüren viele Leitartikler, wie ein wachsender Teil der Leserschaft ihnen nicht mehr länger folgt.

Paul Schreyer liest aus seinem Buch "Wir sind die Guten", das schon auf der Spiegel Besteller Liste stand. Sie können das Buch für 16,99 Euro erwerben und gerne von Herrn Schreyer signieren lasen. Nach Lesung und Diskussion können bei Getränken und Snacks Kontakte geknüpft und vertieft werden.

In Kooperation mit dem Deutsch-Russischen Wirtschaftsclub e.V.

NRW Forum, Ehrenhof 2, um 20.00 Uhr
Eintritt: € 35 (für Mitglieder RG NRW € 15,00)
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Anmeldung ist erforderlich!
Anmeldung unter www.drw-dus.de